Suche

Hier kannst du den OS-Infoguide durchsuchen:

 

Servus!

Du befindest dich auf den Seiten des OS-Infoguide, einem Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Open-Source-Software zu sammeln, zu katalogisieren und sie Jugendlichen zugänglich zu machen.

Das erste mal online erschien diese Seite am 1. November 2004 - damals vom JIZ München gehostet. Damit war das Projekt seiner Zeit voraus: es sollte noch einige Zeit vor dem Erscheinen der ersten Opensource-DVD vergehen. Zu einem Datum begonnen, an dem noch kein PC-Nutzer wusste, was "Firefox" ist und nur Exoten OpenOffice installiert hatten, darf das bis heute einzigartige Projekt als Vorreiter ähnlicher Webseiten gelten. Aber - um das hier deutlich zu sagen:
Diese Seite wird leider nicht mehr aktualisiert. Das letzte Update wurde 2009 vorgenommen.

Dennoch: Schaut euch mal um. Viele Softwaretitel hier auf der Seite gibt es auch heute noch kostenlos zum Download und die Opensource-Idee ist nicht ausgestorben - ganz im Gegenteil!

Die Jugendlichen von damals sind übrigens schon lange in der Arbeitswelt angekommen oder studieren. Dabei haben Sie allesamt täglich mit Freier Software zu tun - ein echter Heimvorteil im Alltag!

VLC Media Player

Ein Video-, Sound-, VCD-, und DVD-Player

VLC - Der Videolan Client
Der VLC ist der wohl umfangreichste Multimedia-Player, den wir euch hier vorstellen können. Wenn sonst kein Programm auf deinem Rechner fähig ist, ein Video ruckelfrei abzuspielen - mit dem VLC klappts.
(Naja gut, man muss zugeben, dass leider in Ausnahmefällen auch genau das umgekehrte passiert: Manchmal laufen alle Wiedergabe-Programme auf deinem PC prima und der VLC ruckelt - das ist dann Schicksal.:-)

VLC ließt eine sehr große Anzahl von Videoformaten, ohne dass du extra noch Codecs auf dem Rechner installieren musst. Da gibt es kein Gemeckere und garantiert auch NIE den Fall, dass Videos grün dargestellt oder auf den Kopf gedreht werden.
Auch im Audiobereich ist VLC sehr flexibel, weil viele Abspielformate unterstützt werden. Doch die Top-Fähigkeiten des Programms liegen einfach im (Video-)CD- und DVD-Bereich. Es ist (soviel ich weiß) DAS EINZIGE KOSTENLOSE Windowsprogramm, das DVDs liest.

VLC - Der Videolan Client
Selbst die früher viel zu komplizierte Benutzeroberfläche ist inzwischen verbessert worden, sodass sich der VlC inzwischen ohne große Probleme bedienen lässt - selbst die Oberfläche des Windows Media Players ist inzwischen schwieriger zu verstehen, als die des VLC!
Ein besonderes Lob verdient die deutsche Übersetzung, die automatisch installiert wird.

Zur Wiedergabe drückt man einfach auf das Play-Symbol, worauf sich ein Dialog öffnet, der einen vor die Wahl stellt, ob man eine Datei aus dem Internet (oben: "Media Ressource Locator"), vom Computer (Karteikarte "Datei") oder ein Medium, wie DVD oder VCD (Karteikarte "Volume") abspielen will.
Ein Druck auf OK und es geht los.

Es gibt auch die Möglichkeit eine Playlist zu erstellen, wenn man beispielsweise MP3-Dateien hören möchte oder einen Film sehen will, der aus 2 CDs besteht.

VLC ist ein absolutes Wunderwerk der Programmierarbeit, das ursprünglich dafür konzipiert war, Videos übers Netzwerk zu streamen und das sich dafür genausogut eignet, wie für die bloße Wiedergabe. Ein Skin-fähiges Multitalent - einfach der pure Wahnsinn!

Ähnliche Artikel: Multimedia > Player