Suche

Hier kannst du den OS-Infoguide durchsuchen:

 

Servus!

Du befindest dich auf den Seiten des OS-Infoguide, einem Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Open-Source-Software zu sammeln, zu katalogisieren und sie Jugendlichen zugänglich zu machen.

Das erste mal online erschien diese Seite am 1. November 2004 - damals vom JIZ München gehostet. Damit war das Projekt seiner Zeit voraus: es sollte noch einige Zeit vor dem Erscheinen der ersten Opensource-DVD vergehen. Zu einem Datum begonnen, an dem noch kein PC-Nutzer wusste, was "Firefox" ist und nur Exoten OpenOffice installiert hatten, darf das bis heute einzigartige Projekt als Vorreiter ähnlicher Webseiten gelten. Aber - um das hier deutlich zu sagen:
Diese Seite wird leider nicht mehr aktualisiert. Das letzte Update wurde 2009 vorgenommen.

Dennoch: Schaut euch mal um. Viele Softwaretitel hier auf der Seite gibt es auch heute noch kostenlos zum Download und die Opensource-Idee ist nicht ausgestorben - ganz im Gegenteil!

Die Jugendlichen von damals sind übrigens schon lange in der Arbeitswelt angekommen oder studieren. Dabei haben Sie allesamt täglich mit Freier Software zu tun - ein echter Heimvorteil im Alltag!

AbiWord

Ein Textverarbeitungsprogramm

AbiWord
Das Programm AbiWord ist ein ansatzweise gutes Schreibprogramm, dass an einigen Ecken aber noch wesentlich verbesserungsbedürftig ist.
Es ist sehr übersichtlich aufgebaut und kann außer dem eigenen AbiWord-Format (*.abw/*.awt) und dem Word-Format auch das Open-Office-Format und noch einige andere andere, weniger verbreitete Formate öffnen, zumindest laut Beschreibung, dazu aber später mehr. Die meisten dieser Formate unterstzt es allerdings nur, nachdem man ein eigenes Plugin instaliert hat, was aber kein großes Problem darstellt.
Kurzum, es kann alles, was ein gutes Textverarbeitungstool braucht, wären da nicht auch einige Schönheitsfehler.

Es kann zwar in HTML exportieren, allerdings ist das, AbiWord als HTML ausgibt, sehr unsauber und nicht wirklich als Vorlage für einen Internetauftritt zu empfehlen. Dies ist aber kein echter Mangel, der HTML-Code anderer Textverarbeitungsprogramme ist auch nicht besser.
Ein bedeutenderer Schwachpunkt an AbiWord ist seine Rechtschreib-Korrektur. Einige alltäglche Wörter werden nicht erkannt und als Fehler angezeigt, obwohl diese Wörter in der Datenbank vorhanden sind.
Etwas patzig erweißt Abiword sich auch manchmal bei fremden Formaten.

Die aktuellen Versionen von Abiword bringen in dieser Richtung - und auch sonst - allerdings viele Verbesserungen mit sich. Auf der Downloadseite findet ihr jetzt zusätzlich noch Plugins und Filter für Abiword, die es ermöglichen noch weitere Dateiformate zu bearbeiten. Das Standar-Office-Format "OpenDocument", das international als solches anerkannt ist, wird natürlich ebenfalls unterstützt - genauso wie größtenteils MS Word (.DOCs) und .RTFs, die auf jedem PC lesbar sind.

Ähnliche Artikel: Büroanwendungen