Suche

Hier kannst du den OS-Infoguide durchsuchen:

 

Servus!

Du befindest dich auf den Seiten des OS-Infoguide, einem Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Open-Source-Software zu sammeln, zu katalogisieren und sie Jugendlichen zugänglich zu machen.

Das erste mal online erschien diese Seite am 1. November 2004 - damals vom JIZ München gehostet. Damit war das Projekt seiner Zeit voraus: es sollte noch einige Zeit vor dem Erscheinen der ersten Opensource-DVD vergehen. Zu einem Datum begonnen, an dem noch kein PC-Nutzer wusste, was "Firefox" ist und nur Exoten OpenOffice installiert hatten, darf das bis heute einzigartige Projekt als Vorreiter ähnlicher Webseiten gelten. Aber - um das hier deutlich zu sagen:
Diese Seite wird leider nicht mehr aktualisiert. Das letzte Update wurde 2009 vorgenommen.

Dennoch: Schaut euch mal um. Viele Softwaretitel hier auf der Seite gibt es auch heute noch kostenlos zum Download und die Opensource-Idee ist nicht ausgestorben - ganz im Gegenteil!

Die Jugendlichen von damals sind übrigens schon lange in der Arbeitswelt angekommen oder studieren. Dabei haben Sie allesamt täglich mit Freier Software zu tun - ein echter Heimvorteil im Alltag!

Hilfeeee!!!

Wie ihr bei Problemen weiterkommt.

Falls ihr euch wundert, dass ihr folgenden Text schon mal gelesen habt - das könnte gut sein. Hier haben wir nochmal einen Ausschnitt unseres Artikels "Wie funktioniert das hier eigentlich?" hingestellt, weil es uns wichtig ist, dass ihr wisst wo's Hilfe gibt.

Ihr habt irgendwelche Probleme mit Installation oder Download der Software oder mit unserer Internetseite?
Schreibt uns eine Mail an info@os-infoguide.jiz-m.de! Uns ist es sehr wichtig, dass Ihr zu eurer Software findet und dass Ihr sie ohne Probleme installieren könnt, deshalb traut euch ruhig, Fragen zu stellen. Nur so können wir euch und anderen helfen und dabei unser Angebot weiter verbessern.
Aber vielleicht habt ihr ja Fragen, die wir nicht klären können oder die ihr direkt an jemanden richten wollt, der sich 100%ig mit dem speziellen Thema auskennt. Das Prinzip der Opensource-Software öffnet euch alle Möglichkeiten dazu. Ihr könnt direkt an den Programmierer oder an die Gruppe von Experten herantreten, die ein Projekt gegründet haben und betreuen, um dort eure Fragen loszuwerden. Schaut einfach auf der Homepage des Programms nach einer Kontakt-Mailadresse, einer ICQ-Nummer, einem IRC-Chatraum, einer Mailingliste oder nach einem Link zu einem Diskussionsforum um.
Besonders letzteres ist eine beliebte Methode, die einem in jedem Fall schnell weiterhilft und eure Fragen meist innerhalb weniger Stunden (oder manchmal auch weniger Tage) klärt. Und jemand, der zu einem späteren Zeitpunkt dieselbe Frage hat, kann die Antworten dazu einfach nachlesen und erhält sie quasi sofort. Wenn ihr auch von dieser Möglichkeit profitieren wollt, solltet ihr, bevor ihr eure Frage stellt, in jedem Fall nachlesen, ob sie schon gestellt worden ist. Dazu gibt es in den Diskussionsforen praktische Suchfunktionen.
Genauso praktisch können mitunter übrigens auch Newsgroups sein, die ihr mit eurem Lieblingsmailprogramm lesen könnt. Auch hier finden sich viele Antworten von selbst - besonders, wenn man mit www.deja.com (den Google Groups) nach einer bestimmten Fragestellung sucht.
Solltet ihr dagegen tote oder veraltete Links auf unserer Webseite finden, dann mailt uns bitte, wir bemühen uns darum, so schnell es geht das Problem zu lösen.

Ähnliche Artikel: Allgemeine Texte