Suche

Hier kannst du den OS-Infoguide durchsuchen:

 

Servus!

Du befindest dich auf den Seiten des OS-Infoguide, einem Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Open-Source-Software zu sammeln, zu katalogisieren und sie Jugendlichen zugänglich zu machen.

Das erste mal online erschien diese Seite am 1. November 2004 - damals vom JIZ München gehostet. Damit war das Projekt seiner Zeit voraus: es sollte noch einige Zeit vor dem Erscheinen der ersten Opensource-DVD vergehen. Zu einem Datum begonnen, an dem noch kein PC-Nutzer wusste, was "Firefox" ist und nur Exoten OpenOffice installiert hatten, darf das bis heute einzigartige Projekt als Vorreiter ähnlicher Webseiten gelten. Aber - um das hier deutlich zu sagen:
Diese Seite wird leider nicht mehr aktualisiert. Das letzte Update wurde 2009 vorgenommen.

Dennoch: Schaut euch mal um. Viele Softwaretitel hier auf der Seite gibt es auch heute noch kostenlos zum Download und die Opensource-Idee ist nicht ausgestorben - ganz im Gegenteil!

Die Jugendlichen von damals sind übrigens schon lange in der Arbeitswelt angekommen oder studieren. Dabei haben Sie allesamt täglich mit Freier Software zu tun - ein echter Heimvorteil im Alltag!

Windows bunter machen mit OpenSource-Programmen

Wie man auf einfache Weise das Aussehen von Windows verändern kann

Windows bezaubert seine Benutzer immer wieder durch seine einfache bis langweilige Oberfläche. Was kann man schon tun, um seinen Computer ein bisschen individueller zu gestalten? Ein paar Aufkleber für das Gehäuse und den Monitor (eine Gute Quelle dafür ist übrigens das JIZ München) und ein nettes Desktophintergrundbild, das wars dann schon bald. Ganz mutige können auch noch die Farben der Titelleiste der Programme verändern ? dann ist diese halt nicht blau, sondern grün, naja, naja.
Aber da gibt es noch ein paar andere Möglichkeiten, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Und die kommen allesamt aus dem Gebiet der Freien Software. z.B.: alternative Shells oder Programme zum verändern der Titelleiste (ähnlich wie bei Windows XP). ?Häh?! Und was heißt hier bitte "Shell"? War das nicht der Mineralölkonzern, der ...?? - Jaaa...und...neeein.
Was in der Computersprache eine ?Shell? ist, kann schnell geklärt werden: Im Grunde ist Shell nur ein Synonym für Benutzerschnittstelle oder Benutzeroberfläche, d.h. Es ist genau das, mit dem man täglich konfrontiert wird, wenn man PCs benutzt.
Nur zerfällt diese programmiertechnisch in mehrere Teile, wie z.B. in den Desktop und ins Startmenü. Dann sind da noch die Titelleisten, die Fläche, in der in jedem Programm der Name steht und an der die lustigen Buttons zum Schließen und Minimieren angebracht sind. Zu allen 3 Teilen gibt es auch Alternativen, mit denen man seinem persönlichen Geschmack ausleben kann. Die Fenstertitelleisten lassen sich z.B. mit ShellWM ganz einfach verändern.
Nicht ganz so einfach sieht es da beim Startmenü aus. Nur sehr wenige Windowsrechner haben ein anderes Programm als das normale Startmenü installiert, obwohl jeder weiß, wie oft das Startmenü vor allem in bestimmten Windowsversionen abstürzt. Und unpraktisch - da werden mir viele zustimmen ist es ja obendrein: Bis man endlich bei dem Programm ist, das man aufrufen will, dauert es Stunden und wehe man versucht per Drag-and-Drop Objekte auf die Taskleiste zu ziehen, dann quengelt sie sofort los.
Es gibt deshalb verschiedene Open Source ? Projekte, die sich mit der Entwicklung von Alternativen beschäftigen und dabei nicht nur auf Individualismus, sondern auch auf Zweckmäßigkeit achten.
Einige haben wir hier bei OS-Infoguide getestet und vorgestellt, andere haben in unserer Softwaresammlung keinen Platz gefunden. Die Installation und Bedienbarkeit ist bei vielen Projekten eher mangelhaft, sodass wir sie unbedarften Nutzern nicht anraten. Selbst für die von uns herausgepickten Beispiele benötigt man etwas Experimentierfreude.
Neben einer langen Liste von anderen Projekten, die sich mit dem Thema beschäftigen, haben wir hier eine kleine Auswahl aufgelistet.

BlackBox
Litestep (oder hier...)
Geoshell
XOblite
Liteshell
usw.

...und wer wirklich seine "Shell" austauschen möchte, der kann sich in den Artikeln über Litestep und Blackbox mehr Informationen darüber holen, wie das nun genau geht.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die schönen Bildschirmschoner, die wir in dieser Kategorie getestet haben. Denn auch ein bunterer Bildschirm in den Arbeitspausen kann einem das graue Windows verschönern.

Ähnliche Artikel: Allgemeine Texte, Spaß