Suche

Hier kannst du den OS-Infoguide durchsuchen:

 

Servus!

Du befindest dich auf den Seiten des OS-Infoguide, einem Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Open-Source-Software zu sammeln, zu katalogisieren und sie Jugendlichen zugänglich zu machen.

Das erste mal online erschien diese Seite am 1. November 2004 - damals vom JIZ München gehostet. Damit war das Projekt seiner Zeit voraus: es sollte noch einige Zeit vor dem Erscheinen der ersten Opensource-DVD vergehen. Zu einem Datum begonnen, an dem noch kein PC-Nutzer wusste, was "Firefox" ist und nur Exoten OpenOffice installiert hatten, darf das bis heute einzigartige Projekt als Vorreiter ähnlicher Webseiten gelten. Aber - um das hier deutlich zu sagen:
Diese Seite wird leider nicht mehr aktualisiert. Das letzte Update wurde 2009 vorgenommen.

Dennoch: Schaut euch mal um. Viele Softwaretitel hier auf der Seite gibt es auch heute noch kostenlos zum Download und die Opensource-Idee ist nicht ausgestorben - ganz im Gegenteil!

Die Jugendlichen von damals sind übrigens schon lange in der Arbeitswelt angekommen oder studieren. Dabei haben Sie allesamt täglich mit Freier Software zu tun - ein echter Heimvorteil im Alltag!

Speak-Freely

Telefonieren übers Internet

Speak-Freely
Warum sollte man nicht Telefonkosten sparen und öfter mal übers Internet telefonieren? Für den der eine Flatrate oder einen DSL-Anschluss sein Eigen nennt, einfach ideal: Es treten keine Gebühren pro Minute auf.
Während es auf dem Markt der komerziellen Software dazu jede Menge Angebote gibt, die auch nicht allzuviel Anklang finden, ist die freie Software zu diesem Thema fast ganz unbekannt. Denn auch hier gilt, wie bei allen anderen ähnlichen Produkten: Wenn nicht beide Gesprächspartner die selbe Software haben, funktioniert's nicht.
Was man natürlich außerdem braucht, ist neben einer Soundkarte auch ein paar Boxen und ein Mikrofon, am besten jedoch eine Kombi aus Kopfhörer und Mikrofon. Auch ein Modem soll schon angeblich zur Datenübertragung genügen, ihr braucht also im Grunde keinen schnellen Internetanschluss.
Aber auch wer einfach mal so zum Spaß eine paar Worte über das Heimnetzwerk wechseln will, der kann Speak-Freely dazu benutzen.
Dieses Programm bietet seinen Benutzern nämlich alles, was man von einem normalen Telefon abverlangt und sogar noch einiges mehr. Ein Anrufbeantworter ist dabei, genauso wie die Möglichkeit, die Daten zu verschlüsseln, sodass auch ja nur derjenige etwas hört, mit dem man sprechen will und niemand anderes - usw. usw. Wenn ich jetzt alle Features aufzählen müsste, säße ich noch morgen da.
Speak Freely ist zwar in der Bedienung etwas knöchern, d.h. es sieht einfach so aus, wie ein normales Windowsprogramm und nicht wie ein Telefon, man kann aber alles mögliche und unmögliche damit machen und einstellen - und die Übertragungen klappen echt Klasse!