Suche

Hier kannst du den OS-Infoguide durchsuchen:

 

Servus!

Du befindest dich auf den Seiten des OS-Infoguide, einem Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Open-Source-Software zu sammeln, zu katalogisieren und sie Jugendlichen zugänglich zu machen.

Das erste mal online erschien diese Seite am 1. November 2004 - damals vom JIZ München gehostet. Damit war das Projekt seiner Zeit voraus: es sollte noch einige Zeit vor dem Erscheinen der ersten Opensource-DVD vergehen. Zu einem Datum begonnen, an dem noch kein PC-Nutzer wusste, was "Firefox" ist und nur Exoten OpenOffice installiert hatten, darf das bis heute einzigartige Projekt als Vorreiter ähnlicher Webseiten gelten. Aber - um das hier deutlich zu sagen:
Diese Seite wird leider nicht mehr aktualisiert. Das letzte Update wurde 2009 vorgenommen.

Dennoch: Schaut euch mal um. Viele Softwaretitel hier auf der Seite gibt es auch heute noch kostenlos zum Download und die Opensource-Idee ist nicht ausgestorben - ganz im Gegenteil!

Die Jugendlichen von damals sind übrigens schon lange in der Arbeitswelt angekommen oder studieren. Dabei haben Sie allesamt täglich mit Freier Software zu tun - ein echter Heimvorteil im Alltag!

Lynx

Ein Textbrowser - als Spaß & für Freaks

Heutzutage gibt es eigentlich wenig Gründe, warum man ausgerechnet mit einem Browser, der nur Text darstellen kann, ins Internet gehen sollte. Der Funfaktor davon ist vielleicht einer. Und die völlig unmögliche und ungewohnte Navigation ein anderer. Jedenfalls bin ich

Lynx-Screenshot
recht dankbar, dass es Lynx gibt. Lynx ist ein alter Browser, der ursprünglich unter Linux läuft. Nichtsdestotrotz gibt es auch heute noch immer wieder neue Versionen - für Windows. Und als Vorführungsgag wirkt er immer wieder erheiternd, vor allem bei sehr großen Seiten mit vielen Links und Bildern. Wenn dann auf einmal das 56k Modem in der Anzeigegeschwindigkeit ein DSL-Anschluss bei weitem übertrifft, man nicht von Popup-Fenstern oder Flash-Werbung genervt wird und einfach nur die Stille geniest (kein Midigesäusel im Hintergrund), dann weiß man, was ein Textbrower wirklich bringt. Ein völlig anderes - manchmal auch besseres Interneterlebnis.
Viele Webseiten sind so aufgebaut, dass man heutzutage keine Chance mehr hat mit Textbrowsern sich durchzuhangeln. Dabei gibt es immer noch Leute, die auf Nur-Text-Seiten angewiesen sind: Blinde "sehen" genau das, was Lynx uns ausspuckt, wenn sie durchs Internet surfen. Wer das also mal ausprobieren will, hat hiermit die Gelegenheit. Desweiteren noch ein paar Tipps, welche Webseiten halbwegs kompatibel sind: www.google.de, www.tagesschau.de, www.bundestag.de usw. Natürlich ist auch unsere Seite vom OS-Infoguide Text-only fähig. Probiert es ruhig mal aus!

Ähnliche Artikel: Internet > Browser