Suche

Hier kannst du den OS-Infoguide durchsuchen:

 

Servus!

Du befindest dich auf den Seiten des OS-Infoguide, einem Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Open-Source-Software zu sammeln, zu katalogisieren und sie Jugendlichen zugänglich zu machen.

Das erste mal online erschien diese Seite am 1. November 2004 - damals vom JIZ München gehostet. Damit war das Projekt seiner Zeit voraus: es sollte noch einige Zeit vor dem Erscheinen der ersten Opensource-DVD vergehen. Zu einem Datum begonnen, an dem noch kein PC-Nutzer wusste, was "Firefox" ist und nur Exoten OpenOffice installiert hatten, darf das bis heute einzigartige Projekt als Vorreiter ähnlicher Webseiten gelten. Aber - um das hier deutlich zu sagen:
Diese Seite wird leider nicht mehr aktualisiert. Das letzte Update wurde 2009 vorgenommen.

Dennoch: Schaut euch mal um. Viele Softwaretitel hier auf der Seite gibt es auch heute noch kostenlos zum Download und die Opensource-Idee ist nicht ausgestorben - ganz im Gegenteil!

Die Jugendlichen von damals sind übrigens schon lange in der Arbeitswelt angekommen oder studieren. Dabei haben Sie allesamt täglich mit Freier Software zu tun - ein echter Heimvorteil im Alltag!

CDex

Der beste CD-Ripper überhaupt

CDEx-Screenshot
Mit CDex könnt Ihr CDs rippen, d.h. sie in MP3-Dateien oder OGG-Dateien auf eurer Festplatte speichern. Dies bietet die Möglichkeit, eine Musiksammlung auf eurem PC zu erstellen oder mit MP3-CDs, die zum Beispiel DVD-Player, einige Minidisk-Geräte oder tragbare MP3-Player lesen können. Auch zu Archivierungszwecken eignen sich MP3- und OGG-Dateien auf der Festplatte ganz gut, weil man aus ihnen neue CDs brennen kann und kaum Qualitätsverluste erleidet. Und nicht zuletzt kann man MP3s und OGGs natürlich auch an Freunde weitergeben...(die genaue Rechtslage hierzu: siehe Urheberrecht)
All das ermöglicht also ein Programm namens CDex. Mit Hilfe einer im Internet verfügbaren Datenbank lässt sich sogar ohne dass man die Interpreten und Songtitel per Hand eingeben muss, aus (fast) jeder CD die Daten auslesen.
Einfach Programm starten, richtiges CD-Laufwerk oben links eintragen, Tracks auswählen. Tracknamen eingeben oder "CDDB" -> "Read from Remote CDDB" wählen und das zweite Symbol von oben drücken und schon werden die Audiodaten automatisch auf die Festplatte übertragen und komprimiert. Über den Optionen-Dialog lassen sich auch andere Qualitätsstufen oder Formate wählen, der Speicherort verändern. Man kann das Programm auch ohne Probleme über einen Menü-Eintrag auf Deutsch verstellen.
Alles in allem: Mein ganz persönlicher Ripp-Liebling. Gute Features gut verpackt.

Ähnliche Artikel: Multimedia > Encoder & Ripper