Suche

Hier kannst du den OS-Infoguide durchsuchen:

 

Servus!

Du befindest dich auf den Seiten des OS-Infoguide, einem Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Open-Source-Software zu sammeln, zu katalogisieren und sie Jugendlichen zugänglich zu machen.

Das erste mal online erschien diese Seite am 1. November 2004 - damals vom JIZ München gehostet. Damit war das Projekt seiner Zeit voraus: es sollte noch einige Zeit vor dem Erscheinen der ersten Opensource-DVD vergehen. Zu einem Datum begonnen, an dem noch kein PC-Nutzer wusste, was "Firefox" ist und nur Exoten OpenOffice installiert hatten, darf das bis heute einzigartige Projekt als Vorreiter ähnlicher Webseiten gelten. Aber - um das hier deutlich zu sagen:
Diese Seite wird leider nicht mehr aktualisiert. Das letzte Update wurde 2009 vorgenommen.

Dennoch: Schaut euch mal um. Viele Softwaretitel hier auf der Seite gibt es auch heute noch kostenlos zum Download und die Opensource-Idee ist nicht ausgestorben - ganz im Gegenteil!

Die Jugendlichen von damals sind übrigens schon lange in der Arbeitswelt angekommen oder studieren. Dabei haben Sie allesamt täglich mit Freier Software zu tun - ein echter Heimvorteil im Alltag!

LameFE

Ein CD-Ripper und Konverter für Audiodateien

LameFE
Wer Dateien hat, die er möglichst schnell und ohne großen Aufwand in ein anderes Format, wie beispielsweise MP3 OGG oder APE konvertieren möchte, der kann sich mittels diesem kleinen, leicht zu bedienenden Programm viel Arbeit ersparen.
Denn es umfasst die Möglichkeit, auf einfache Weise die entsprechenden Daten, wie den Künstlername oder das Album und den Songtitel einzugeben oder sie sogar aus einer Internetdatenbank zu laden.
Aber zuerst müsst ihr über den "Add Files"-Button eure Dateien einlesen, die ihr umwandeln wollt. Das können diverse Formate sein - oder ihr könnt sogar ganze Verzeichnisse hinzufügen. Im unteren Bereich des Hauptfensters von LameFE könnt ihr dann, wenn ihr eine Datei geöffnet habt, den Songtitel usw. eintragen. Ein Druck auf "Convert Files" verbunden mit etwas Wartezeit führt euch dann zum gewünschten Ergebnis

LameFE am Arbeiten
Auch wer keine Audiodaten konvertieren, sondern vielmehr CDs rippen (d.h. aus CDs MP3s/OGGs machen) möchte ist mit LameFE gut bedient.
Aber Achtung! Ihr braucht entweder einen ASPI-Treiber (siehe dazu den Absatz "Der fehlende ASPI-Treiber" in unserem Artikel zu CDs brennen) oder ihr müsst als Windows NT, 2000 oder XP-Benutzer in den Einstellungen ("Tools->Preferences") auf "Decoder->CD Digital Audio" gehen und dort das Kästchen "Use Native NT SCSI Library" aktivieren. Erst dann erscheinem eure CD-Laufwerke in den Dropdowns bei "Convert From:" im Hauptfenster.
Von da ab geht alles ganz einfach. Wenn ihr das CD-Laufwerk auswählt seht ihr die auf der CD gespeicherten Titel ("Tracks") und könnt sie Auswählen, benennen, etc. um am Ende mit "Rip Tracks" den Kopiervorgang auf die Festplatte zu beginnen.
Wenn man ersteinmal die eventuellen Startschwierigkeiten hinter sich gebracht hat, dann ist LameFE ein nettes (leider in englisch gehaltenes) Programm zum Konvertieren und Rippen von Audiodaten, wobei CDEx (auch bei OS-Infoguide) zumindest beim Rippen die bessere Alternative darstellt.
Es gibt auch eine deutsche Version, allerdings ist die um einiges Älter, als die Englische und wurde deshalb nicht von uns berücksichtigt. Wer trotzdem Interesse an dieser Version hat, schaut sich einfach auf der Homepage des Projekts um und klickt auf "Download".

Ähnliche Artikel: Multimedia > Encoder & Ripper